1. Bürgerpark
    Am Bürgerpark in Wittenburg

    Der Bürgerpark, den die Stadt Wittenburg 2011 neu anlegen lies, verbindet die Altstadt Wittenburgs mit dem Wohngebiet am Löninger Ring. Der Park lädt zum Verweilen ein. Familien mit Kindern treffen sich auf dem Abenteuerspielplatz.

     

    Bleiben Sie gesund!

  2. Wildblumenmischung
    Wildblumen

    Im Frühjahr haben die Gärtnerinnen des städtischen Bauhofes Wildblumenmischungen im Stadtgebiet ausgesät. Am Verwaltungsgebäude blühen die Wildblumen um die Wette. Uns gefällts .....

     

     

  3. Butterblumen
    Butterblumenblüte in einer Obstplantage bei Wittenburg

  4. Bürgerpark
    Blühende Obstbäume im Bürgerpark

     

     

  5. Stadtteich - Foto Karin Owszak
    Stadtteich in Wittenburg

     

     

     

  6. Frühling im Amtsbergpark - Foto Karin Owszak
    Frühling im Amtsbergpark

  7. Kraniche am Himmel
    Kraniche am Himmel über Wittenburg

    Die Landschaft um Wittenburg ist geprägt von Wäldern, Wiesen und Feldern.

    Im Nordwesten Wittenburgs befindet sich das Biosphärenreservat Schaalsee.

  8. Krokusse
    Frühling ...

    Ein kleiner Teppich aus lilafarbenen Krokussen am Wegesrand, entlang der Kastanienallee in Wittenburg, erfreut die vorbeikommenden Spaziergänger.

  9. Winterlandschaft zwischen Lehsen und Dodow - Karin Owszak
    Winterlandschaft zwischen Dodow und Lehsen

    Die Landschaft präsentiert sich wie mit Puderzucker überzogen.

  10. Waschow - Teich am Lindenweg
    Teich an der Lindenallee in Waschow

  11. Waschow - Lindenalle
    Waschow - Triftweg

    Der Triftweg ist ein Verbindungsweg zwischen dem Dorfkern und dem Karfter Weg.

  12. Winterlandschaft - Nadine Oldenburg
    Winterlandschaft

    Eingereicht von Nadine Oldenburg aus Wittenburg (Fotowettbewerb 2016).

  13. Singschwäne
    Singschwäne auf dem Woezer See

    Kurz vor Einbruch der Dämmerung kommen hunderte Singschwäne angeflogen und lassen sich zur Nacht auf dem See nieder. Singschwäne werden auch als die "Stimmwunder des Winters" bezeichnet. Bevor man die Vögel sichtet, ist der Schwanengesang lange vorher zu hören.

  14. Am Woezer See
    Blick auf die Kirche zu Döbbersen

    Das Foto wurde an einem frostigen Januarabend am Woezer See aufgenommen.

    Am anderen Ufer sehen Sie die St. Vitus Kirche zu Döbbersen.

  15. Amtsbergpark
    Amtsbergpark in Wittenburg

    Im Hintergrund die einstige Schule auf dem Amtsberg. Hier ist das Mehlweltenmuseum untergebracht.

  16. Herbst am Woezer See
    Herbsttag am Woezer See

    Spaziergang an den Woezer See. Wie das Laub raschelt und der Wind das trockene Laub von den Bäumen weht ...

  17. Bartholomäuskirche zu Wittenburg
    Bartholomäuskirche zu Wittenburg

    Die um 1240 errichtete Kirche steht am Rande des Marktplatzes in Wittenburg. Weit ragt der 65 Meter hohe Kirchenturm, der erst 1907/1908 an der Westseite errichtet wurde, über die Dächer Wittenburgs hinaus.

    Kirchgemeinde St. Bartholomäus zu Wittenburg

  18. Wittenburger Rathaus
    Rathaus am Marktplatz in Wittenburg

    Das Rathaus in Wittenburg wurde 1852 nach den Plänen des Schweriner Hofbaumeisters Georg Adolph Demmler im Stil des Historismus gebaut. Heute beheimatet das Gebäude die Stadtbibliothek, das Standesamt, den Ratsaal und Fraktionsräume.

  19. leuchtende Kornblumen
    Die Mohnblume überlässt der Kornblume das Feld!

    Unglücklich Verliebte sagen mit der Kornblume „Ich gebe die Hoffnung nicht auf!“

  20. Park Zühr
    Naturgarten im Park Zühr

    Hinter dem Schloss Zühr - Einrichtung der Caritas Mecklenburg e.V. (Sozialtherapoltische Wohn-, Arbeits- und Lebensgemeinschaft) liegt ein naturbelassener Park, der von den Bewohnern der Einrichtung gepflegt wird. Der Park ist für alle Besucher zugängig, so sie sich an die dort geltenden Regeln halten. Diese sind gut sichtbar am Eingang zum Park angebracht.

  21. _DSC7277
    Blick über die Felder von Raguth in Richtung Straße zwischen Drönnewitz und Tessin

  22. Straße zwischen Zwölf Apostel und Gammelin 1
    Obstbaumblüte in Wittendörp

    Jedes Jahr im späten Frühling schön anzusehen, die Obstbaumblüte an der Straße von Wittenburg kommend in Richtung Gammelin.

  23. Rapsblüte
    Rapsblüte bei Tessin

  24. Landgasthof Zur Mühle (11)
    Gaststätte Zur Mühle in Wittenburg

  25. Grabkapelle der Laffert
    Frühdeutscher Turmhügel in Lehsen

    Auf dem Turmhügel ist von der Familie Ernst August von Laffert 1868 eine neogotische Grabkapelle erbaut worden. Links neben dem ehemaligen Gasthof führt ein schmaler Weg (Kastaniensteig) direkt zu dem Turmhügel.

  26. Löwenapotheke
    Ziegenmarkt in Wittenburg

    Wenn die Wittenburger über den Platz vor der Löwenapotheke reden, meinen sie den "Ziegenmarkt". In den dreißiger Jahren wurden hier Märkte abgehalten und alles angeboten, was der Ackerbauer über seinen eigenen Bedarf ernten und erwirtschaften konnte. Kartoffeln, Rüben, Bohnen, Milch und auch das Getier - Enten, Gänse, Ziegen. Die Ziege war die "Kuh des kleinen Mannes". Diese Tiere wurden zahlreich in Wittenburg gehalten.

  27. Landschaft bei Klein Wolde
    Landschaft bei Klein Wolde

    Traumhafte Hügellandschaft in der Nähe von Woldmühle bei Klein Wolde - ein Ortsteil der Stadt Wittenburg.

  28. Kirchenstraße
    Kirchenstraße in der Wittenburger Altstadt

    Wittenburg ist eine typisch mecklenburgische Altstadt mit einem mittelalterlichen Stadtkern der liebevoll saniert wurde. Ein markanter Gürtel aus Linden- und Kastanienbäumen umschließt die Altstadt. Ein Sapziergang auf den Wallanlagen lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

  29. MehlWelten Museum
    Amtsberg Wittenburg - Im Hintergrund das MehlWelten Museum

    Auf dem Amtsberg befindet sich neben dem MehlWelten Museum, in dem übrigens 2.900 Mehlsäcke aus über 130 Ländern aufbewahrt werden, Wittenburgs Heimatstube und der Amtsbergturm, in dem wechselnde Ausstellungen besucht werden können.

    Zum Museum ...

  30. Sportplatz
    Moderner Sportplatz in Wittenburg

    Der Sportplatz steht den Schülerinnen und Schülern des gymnasialen Schulzentrums Wittenburg und Vereinen zum Training zur Verfügung.

  31. Treibhaus der Zukunft
    Schloss Dreilützow - Innenansicht Treibhaus

    Eine 500 qm große Feldsteinscheune bietet Gästen des Hauses und anderen Nutzern einen ganz besonderen Ort für ihre Aktivitäten. Angeschlossen ist eine Fläche von ca. 320 qm überdachtes Gartenland, welches in den Monaten März bis Oktober bepflanzt wird.

    Informationen zum Treibhaus finden Sie HIER.

  32. Seeweg in Woez - Getreide
    Seeweg in Woez

    Der Weg führt von der Ortschaft Woez über den Hügel direkt zum Woezer See. Woez selbst ist ein kleines kuscheliges Dorf in der Gemeinde Wittendörp.

    Natur und Kultur Woezer See e.V.

  33. Mohnblumen & Kamille1
    Kamille, Mohn- und Kornblumen

     

    Kamille, wohin man schaut!

    Aufgenommen im Ortsteil Luckwitz der Gemeinde Wittendörp,  Alter Siedlerweg

  34. Landschaft bei Wittendörp OT Tessin
    Landschaft bei Wittendörp OT Tessin

    Die Natur hat sich einen Teppich aus Kornblumen gewebt. Wunderschönes Landschaftsbild im Umland der Gemeinde Wittendörp.

  35. Feldrand bei Zühr
    Mohnblumen am Feldrand

    Juni, die Zeit der Mohn- und Kornblumenblüte.

     

     

     

     

    Karin Owszak

  36. 1Glücksfänger von Wittenburg
    Der Glücksfänger von Wittenburg mit dem Glücksschwein

    Aus Anlass ihres 190-jährigen Bestehens machte die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin ihren ersten beiden Geschäftsstandorten (Schwerin und Wittenburg) 2012 je ein Geschenk. Die Stadt Wittenburg erhielt mit der Figur des "Glücksfängers" eine wunderschöne Skulptur, die die Wittenburger in ihr Herz geschlossen haben (Vater der Figuren: Bernd Streiter)

  37. Dreilützow - Schloss im Nebel (1)
    Ein Morgen im Oktober im Schlosspark Dreilützow

    Zum Schloss Dreilützow gehört ein mehrere Hektar großes Gelände. Das Schloss, in Trägerschaft der Caritas Mecklenburg e.V., ist ein Haus für alle, die mit mehreren Leuten entspannte und kreative Tage erleben wollen. Auf dem Gelände befindet sich ein englischer Landschaftspark.

    Mehr zum Schullandheim ...

  38. Ernte
    Getreideernte wie zu Großvaters Zeiten

    Die Mitglieder des Vereins Förderkreis Mühle Wittenburg ernten in jedem Sommer das im Herbst gesäte Getreide mit der Sense. Anschließend wird esw zu Garben gebunden und auf Hocke gesetzt. Im Frühjahr, beim Mühlenfest, wird das bis dahin eingelagerte Getreide gedroschen.

  39. Auf dem Stadtwall.Karin Owszak

  40. Woez am Seeweg
    Landschaft bei Woez

    Ich ziehe deshalb den Herbst dem Frühjahr vor, weil das Auge im Herbst den Himmel, im Frühjahr aber die Erde sucht.

     

    Søren Aabye Kierkegaard (1813 - 1855)
    dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller

1/40

Haus- und Straßensammlung 2020

2020 - Straßensammlung
©

Der genaue Zeitraum der Straßensammlung in Wittenburg durch die Soldatinnen und Soldaten der 1./PzGrenBTL 401, Wittenburgs Patenkompanie, wird an dieser Stelle rechtzeitig veröffentlicht!

Bürgerservice
Informationen & Hinweise

CORONA-VIRUS

Meldungen und Informationen an die Stadtverwaltung
Verwaltungshaus Molkereistraße 4

Haben Sie etwas endeckt, was Sie uns unbedingt sofort mitteilen wollen?

Nutzen Sie unseren Onlineservice.

Info@stadt-wittenburg.de

 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Über das "LEADER-Logo" gelangen Sie zur Internetseite der LEADER – Region „Mecklenburger Schaalseeregion – Biosphärenreservatsregion“

Leader-Logo

Interaktives Informationssystem mit Ortsplan

Bender-Button

Wünschen Sie einen Eintrag, dann können Sie sich gerne an FRANK BARTELS, Mobil ++49 (0)171 / 8302400, Mail: bartels@bender-verlag.com wenden.

WEMAG-Crowd_Cartoon Mario Lars

Der kommunale Energieversorger WEMAG stellt ab sofort eine Plattform zur Verfügung, die den Förderbedarf von Projekten aus der Region öffentlich macht. Über die Internetseite www.wemag-crowd.com können sich Initiatoren von gemeinnützigen Projekten mit Menschen verbinden, die diese Projekte finanziell unterstützen möchten.

PRESSETEXT

AKTUELLES

Stichwahl am 04. Oktober 2020 - "Verschenken" Sie Ihre Stimme nicht!

An der Bürgermeisterwahl am 20.09.2020 haben von 5.248 Wahlberechtigten, 3.013 als Wähler an der Wahl teilgenommen. Von ihnen gaben 11 eine ungültige Stimme ab, so dass 3002 gültige Stimmen abgegeben wurden.

Um im ersten Wahlgang die Wahl für sich zu entscheiden, hätte einer der Bewerberinnen und Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen auf sich vereinen müssen. Mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen (3002) wären 1502 Stimmen gewesen. Diese Zahl hat keiner der Kandidaten erreicht. Daher hat der Wahlausschuss am 22.9.2020 festgestellt, dass am 04.10.2020 von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr eine Stichwahl zwischen Frau Dr. Seemann (SPD) und Herrn Greger (CDU) stattfindet. Daran können alle Wahlberechtigten teilnehmen, die zur Hauptwahl wahlberechtigt waren. Bürger, die zwischen der Hauptwahl und der Stichwahl zuziehen oder 16 Jahre alt werden, nehmen nicht an der Stichwahl teil. Es gilt das Wählerverzeichnis der Hauptwahl.

Jeder Wahlberechtigte kann erneut mit seiner Wahlbenachrichtigungskarte und seinem Ausweis oder nur mit seinem Ausweis an der Wahl teilnehmen. EU-Bürger, die sich in das Wählerverzeichnis eintragen ließen, weisen sich bitte mit einer Meldebescheinigung aus.

Jeder Wähler, der bisher in einem Wahllokal gewählt hat, kann noch bis zum Freitag vor der Wahl 12:00 Uhr Briefwahl beantragen und auch direkt in der Stadtverwaltung in einer Wahlkabine mit seinen Briefwahlunterlagen wählen und diese anschließend gleich abgeben. Dazu ist eine Anmeldung beim Meldeamt unter Tel. 33 206 oder 33 205 nötig.

Alle Wähler, die Briefwahl beantragt hatten, erhalten automatisch neue Briefwahlunterlagen zugesandt. Auf Grund einiger unzulässig zusammengestellter oder nicht unterschriebener Briefwahlunterlagen konnten diese nicht an der Wahl teilnehmen und mussten zurückgewiesen werden.

Daher sei noch einmal auf folgende Schritte hingewiesen:

  1. Stimmzettel ankreuzen, in den grauen Stimmzettelumschlag und zukleben
  2. Wahlschein (weiß) (weist sie als wahlberechtigt aus) Unten auf dem Wahlschein ist eine „Versicherung an Eides statt“, mit der sie bestätigen, dass sie selbst gewählt haben. Unbedingt unterschreiben!
  3. Grauen Stimmzettelumschlag und Wahlschein nebeneinander in den gelben Wahlbriefumschlag und zukleben. Briefwahlumschlag bei der Stadtverwaltung in den Briefkasten werfen.

Angesichts der 2235 Nichtwähler rufe ich auf: „Gehen Sie am 04. Oktober 2020 zur Bürgermeisterstichwahl. Verschenken Sie Ihre Stimme nicht!“ Das Wahlrecht ist ein „kostbares Gut“, viele Menschen auf dieser Welt kämpfen darum. Auch Sie als Wähler tragen eine große Verantwortung füreinander und für das demokratische Gemeinwesen.

Lothar O t t o / Gemeindewahlleiter

17.09.2020 - Antwort auf "Offenen Brief" gerichtet an die Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann

Seit Tagen werden über Facebook "Offene Briefe" zum Thema Auftragsvergabe an örtliche Handwerksbetreibe veröffentlicht, geteilt und kommentiert. Hier der "Offene Brief" - Verfasser Metallbaumeister Peter Schrapers/17.09.2020.

Hier das Antwortschreiben zum jüngsten Post am 17.09.2020. 

Das Antwortschreiben können Sie an dieser Stelle lesen ....

16.09.2020 - Badesaison in Wittenburg beendet

Saisonende am Wittenburger Naturbadeteich - Rettungsschwimmer ziehen positive Bilanz – Erweiterung des Beachvolleyballfeldes und Sandkisten für die Kleinsten in der kommenden Saison

Am heutigen 15. September 2020 endete die diesjährige Saison am Naturbadeteich Wittenburg. Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann wertete gemeinsam mit den Rettungsschwimmern Christian Fischer und Mathias Gugala die diesjährige Badesaison vor Ort aus.

„Bedingt durch Corona konnte die diesjährige Badesaison leider erst um mehr als einen Monat verspätet am 15. Juni beginnen. Dieses und die ebenfalls mit Corona in Zusammenhang stehenden Hygienevorschriften führten dazu, dass auch etwas weniger Badegäste als im Vorjahr zu verzeichnen waren. Dennoch wurde auch in diesem Jahr unser Naturbadeteich sehr gerne angenommen. Wir sind den Badegästen sehr dankbar, dass sie sich an die Vorgaben gehalten haben und auch keine größeren Unfälle zu verzeichnen waren“, berichteten beide Rettungsschwimmer.

Während des Rundgangs durch die Anlage des Naturbadeteichs wurden gleichzeitig die Vorschläge zur Erweiterung des Feldes für Beachvolleyball und zur Errichtung eines Sandkastens zum Spielen für die Kleinsten im Schatten besprochen. Bürgermeisterin Seemann unterstützt die Vorschläge. Erste Maßnahmen zur Umsetzung sollen bereits im Herbst 2020 ergriffen werden, damit rechtzeitig zur kommenden Badesaison – hoffentlich dann wieder ab Mai – alles fertig ist und möglichst viele Badegäste wieder gerne den Naturbadeteich Wittenburg besuchen.

15.09.2020 - Informationen zu Vergabeverfahren der Stadt Wittenburg

Aufgrund vereinzelter Nachfragen im Rahmen von derzeit laufenden Vergabeverfahren (Neubau Feuerwehrgerätehaus, Neubau Sportlerheim, Umgestaltung des Schäferbruchs zum Mehrgenerationenpark) wird nachfolgend noch einmal zu Vergabeverfahren informiert.

Im Wesentlichen handelt es sich um öffentliche Auftragsverfahren, welche durch Zuwendung Dritter (Fördermittel EU, Bund, Land, Landkreis) unterstützt werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass durch die Zuwendungsgeber zusätzliche Vorschriften sowie Handlungsanweisungen hinsichtlich eines öffentlichen Vergabeverfahrens der Stadt Wittenburg auferlegt werden.

Neben dem Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern müssen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge von den Verwaltungsmitarbeitern unter anderem das Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern (VgG M-V), der Erlass über die Vergabe öffentlicher Aufträge im Anwendungsbereich des Vergabegesetzes Mecklenburg-Vorpommern (Vergabeerlass- VgE M-V), die Landesverordnung zur Durchführung des Vergabegesetzes Mecklenburg-Vorpommern (Vergabegesetzdurchführungslandesverordnung – VgGDLVO M-V), die Unterschwellenvergabeverordnung für Liefer- und Dienstleistungen (UVgO), die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB), die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/B), das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und die Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) eingehalten werden. Darüber hinaus muss immer das kommunale Haushaltsrecht beachtet werden.

Auch bei nur kleinsten Verstößen gegen die v. g. Vorschriften müssen Fördermittel zurückgezahlt werden und in der Regel werden Bußgelder verhängt!

Es gibt drei unterschiedliche Vergabearten. Bei diesen drei Vergabearten gilt der Grundsatz, dass die Auftraggeber zwischen der Öffentlichen Ausschreibung oder der Beschränkten Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb wählen dürfen. Der Vergabeerlass M-V gibt hierzu Ausnahmen vor, die von Wertgrenzen abhängig sind, die sich wiederum zwischen Bauleistungen und Liefer- und Dienstleistungen unterscheiden. Dabei handelt es sich um Beschränkte Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb und Verhandlungsvergaben bzw. Freihändige Vergaben.

Eine Freihändige Vergabe von Bauleistungen darf nur erfolgen, wenn der Schwellenwert (netto) unter 200.000 € liegt. Bei Freihändigen Vergaben sollen gemäß dem Vergabeerlass M-V mindestens drei kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Im Zusammenhang mit dem aktuellen Vergabeverfahren zur Umgestaltung des Schäferbruchs wurden in Umsetzung eines Gesprächs mit der Ortshandwerkerschaft Wittenburg von der zuständigen Mitarbeiterin der Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem beauftragten Architekten anstatt der geforderten drei insgesamt acht Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert, wobei der Schwerpunkt vom Hauptgewerk auf Zimmerei und Dachdecker lag. Der überwiegende Teil der angefragten Firmen ist im Amtsbereich ansässig. Entsprechend den rechtlichen Vorgaben mussten aber auch Firmen außerhalb des Amtsbereiches mit angefragt werden.

Sowohl im Vergabeerlass M-V unter I Nr. 1 letzter Satz, als auch in der UVgO und der VOB/A wird vorgeschrieben, dass der Auftraggeber den Bieterkreis wechseln soll. Weiterhin werden die öffentlichen Auftraggeber in den Fördermittelbescheiden verpflichtet die Angebote entsprechend zu streuen.

Die Stadt Wittenburg hat in jüngster Vergangenheit mehr als 30 Handwerksbetriebe aus dem Amtsbereich mit entsprechenden Bau- sowie Liefer- und Dienstleistungen beauftragt. Auch Großaufträge konnten in der Vergangenheit – selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Vergabevorschriften - an Wittenburger bzw. Wittendörper Firmen vergeben werden.

08.09.2020 - Information der Gemeindewahlbehörde - Hygienemaßnahmen für die Bürgermeisterwahl

Einzuhaltenden Hygienemaßnahmen für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters am 20.09.2020 ggf. zur Stichwahl am 04.10.2020 in der Gemeinde Stadt Wittenburg

Die Gemeindewahlbehörde erinnert alle Wähler an die Einhaltung der grundlegenden Hygiene-Standards. Insbesondere das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung innerhalb des Wahllokales, das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 m zu Personen aus anderen Hausständen, das Händewaschen bzw. –desinfektion vor Betreten des Wahlraumes und das Benutzen eines eigenen Stiftes sind sicherzustellen. Je nach Größe des Wahlraumes sollen sich nicht mehr als 2 bis 4 Wähler gleichzeitig im Wahlraum aufhalten. Eine Zutrittsregulierung wird eingerichtet.

Es wird unter den aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie auf die Möglichkeit der Briefwahl hingewiesen. Sie vermeiden es so, sich unnötig einem Infektionsrisiko auszusetzen. Die Wahlbehörde ist auf ein erhöhtes Aufkommen an Briefwählern vorbereitet. Den Antrag auf Briefwahl (Erteilung eines Wahlscheines) finden sie auf der Rückseite ihrer Wahlbenachrichtigungskarte. Der Antrag kann auch per E-Mail oder Fax bei der Meldebehörde des Amtes Wittenburg unter den Mailadressen moll@stadt-wittenburg.de oder gierhan@stadt-wittenburg.de mit Angabe von Wohnort, Straße, Hausnummer sowie Geburtsdatum gestellt werden.

Die Gemeindewahlbehörde appelliert an die Wähler, nicht erst kurz vor Ende der Wahlzeit ihre Stimme abzugeben, damit kein zu großer Personenandrang auf einmal entsteht.

Wahlberechtigte Personen sind angehalten, einen eigenen Stift mitzubringen. Dies sollten bevorzugt schwarz- oder blauschreibende Kugelschreiber sein.

Wer keinen eigenen Stift mitbringt, erhält vom Wahlvorstand bei der Ausgabe der Stimmzettel einen desinfizierten Stift, den er nach der Wahlkabine und vor dem Einwurf in die Urne an den Wahlvorstand zur Desinfektion zurückgibt. In der Wahlkabine liegen keine Stifte aus.

Personen mit Erkältungssymptomen: Wahlberechtigte Personen, welche erkältungsspezifische Krankheitssymptome aufweisen (insbesondere Husten, Halsschmerzen, Fieber), werden dringend (in höchstem Maße) dazu aufgefordert, ihre Stimme mittels Briefwahl abzugeben. In diesem Zusammenhang weist die Gemeindewahlbehörde alle Wähler auf die Möglichkeiten der Beantragung eines Wahlscheins (Briefwahl) auch kurze Zeit vor dem Wahltag (§ 19 Abs. 3 S. 1 LKWO M-V) bzw. am Wahltag (§ 19 Abs. 3 S. 3 LKWG M-V hin. Erkältungssymptome reichen für den Nachweis der plötzlichen Erkrankung im Sinne dieser gesetzlichen Bestimmung aus. Erfolgt die Antragstellung so spät, dass die rechtzeitige postalische Zustellung der Wahlunterlagen nicht sichergestellt ist, sollen die wahlberechtigten Personen nach Möglichkeit einen Vertreter mit der Abholung der Briefwahlunterlagen beauftragen (§ 20 Absatz 2 LKWO M-V).

Wahlrecht trotz Quarantäne: Selbstverständlich sind mit Covid-19 infizierte oder sich aus anderen Gründen in häuslicher Quarantäne befindliche Wahlberechtigte nicht von der Ausübung ihres Wahlrechts ausgeschlossen. Da sie die eigene häusliche Unterkunft nicht verlassen dürfen, können sie nicht ins Wahllokal gehen, haben aber die Möglichkeit, die Briefwahl zu nutzen. Die Antragstellung für die Briefwahl ist bis zum zweiten Tag vor der Wahl (Freitag) 12:00 Uhr möglich und kann per E-Mail erfolgen. Wenn für eine wahlberechtigte Person so kurzfristig die häusliche Quarantäne angeordnet wird, dass ihr die Briefwahlunterlagen nicht mehr rechtzeitig zugestellt werden können, kann die Abholung der Briefwahlunterlagen durch eine von der wahlberechtigten Person bevollmächtigte Vertretung erfolgen.

Sofern beim Wähler nicht vorhanden, steht für einzelne Wähler im Wahllokal folgendes Material bereit: Mund-Nasen-Schutz-Masken, Einweghandschuhe, Händedesinfektionsmittel/Flüssigseife, Schreibmaterial. Außerdem halten wir vor Ort bereit: Flächendesinfektionsmittel, Einweg-Desinfektionstücher und Müllsäcke zur Entsorgung.

Öffentlichkeit der Wahl: Trotz der infektionsschutzrechtlich brisanten Situation ist der Grundsatz der Öffentlichkeit der Wahl während des Wahltages und während der Auszählung (§ 27 LKWG M-V) unbedingt zu wahren. Um diesen mit den strengen Hygieneregeln in Ausgleich zu bringen, ist auch hinsichtlich der Personen, die die Öffentlichkeit im Sinne des § 27 S. 1 LKWG M-V darstellen, auf die Einhaltung der Hygieneregeln durch diese zu achten. Wenn dagegen verstoßen wird, hat der Wahlvorstand die Personen entsprechend § 27 S. 2 LKWG M-V nach vorheriger erfolgloser Ermahnung aus dem Wahlraum zu verweisen, da die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften einen Verstoß gegen die Ordnung begründet.

Jeder Wähler hat nach erfolgter Wahlhandlung das Wahllokal umgehend zu verlassen.

O t t o/Wahlleiter

02.09.2020 - Baumaßnahmen an der Kreisstraße 27 unter Vollsperrung ab 07.09.2020

Medieninformation des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Neubau Kreisstraße 27 vom Abzweig L042 bis zum Ortseingang Dreilützow (12 Apostel), einschließlich straßenbegleitenden Radweg Bauarbeiten beginnen ab Montag, dem 07.09.2020 unter Vollsperrung der Kreisstraße in diesem Abschnitt, Umleitungsstrecke wird ausgeschildert Der Landkreis Ludwigslust-Parchim plant den Neubau der Kreisstraße 27 im Bereich vom Abzweig der Landesstraße 042 bis zum Ortseingang Dreilützow (12 Apostel) einschließlich eines straßenbegleitenden Radweges. Die Bauarbeiten beginnen ab dem 07.09.2020 und werden vorraussichtlich bis Dezember 2020 andauern. Die Kreisstraße 27 bleibt aus Richtung Gammelin bis einschließlich zur Ortslage „12 Apostel“ befahrbar. Die Umleitung wird über Parum, Dreilützow und umgekehrt ausgeschildert.

Kontakt für Rückfragen: Landkreis Ludwigslust-Parchim Andreas Bonin Pressesprecher 03871 722-9203 andreas.bonin@kreis-lup.de

01.09.2020 - WEMAG AG - Erweiterte Servicezeiten rund um das Glasfaserinternet

Kundenservice ist bei Fragen zum Breitbandausbau ab September länger erreichbar

Für die WEMAG AG und ihre Tochter, die WEMACOM Breitband GmbH, steht Servicequalität an erster Stelle. Deshalb hinterfragen die Schweriner Unternehmen ihre Leistung regelmäßig und lassen auch das Feedback ihrer Kunden in das Qualitätsmanagement einfließen. Aus einer Umfrage an die bereits surfenden Kunden im Landkreis Ludwigslust-Parchim ging ein Wunsch deutlich hervor: Die Kunden möchten bei Fragen zum Hausanschlussbau oder zum Glasfaserinternet auch am späten Nachmittag oder Abend noch mit einem Ansprechpartner reden können. „Viele Kundinnen und Kunden sind arbeitstätig und an Wochentagen erst spät zu Hause. Damit Ihre Anliegen auch auf telefonischem Wege Gehör finden, haben wir beschlossen unsere Servicezeiten für den Breitband-Kundenservice zu erweitern“, berichtet WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck.

Bislang konnten sich Kunden an Wochentagen von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr mit ihren Anliegen telefonisch an die Mitarbeiter des Kundenservice wenden. Ab dem 1. September 2020 wird diese Zeitspanne von Montag bis Freitag auf 8 bis 20 Uhr und am Samstag von 9 bis 18 Uhr erweitert. „So geben wir allen Kunden die Möglichkeit, sich unabhängig von ihren Arbeitszeiten oder Lebensumständen mit uns in Verbindung zu setzen und auch am Wochenende schnell eine Antwort auf ihre Fragen zu erhalten“, so Volker Buck.

Bei allen Fragen rund um die Internet- und Telefontarife sowie zum Glasfaser-Internet der WEMAG können sich Kunden an die 0385 . 2027-1111 wenden. Ihre Anliegen rund um den geförderten Glasfaser-Hausanschluss können Kunden an die Rufnummer 0385 . 2027-9858 richten. Bei längeren Wartezeiten können die Kunden den Rückrufservice in Anspruch nehmen. Die Service-Mitarbeiter rufen zur gewünschten Zeit zurück und versuchen für die Anliegen schnellstmöglich eine Lösung zu finden.

Unabhängig von den Servicezeiten können Kunden ihre Fragen selbstverständlich jeder Zeit auch per E-Mail an den Kundenservice senden. Unter internet@wemag.com beantworten die Mitarbeiter Fragen zum Glasfaserinternet. Hausanschlussfragen können unter hausanschluss@wemacom.de platziert werden.

Über die WEMACOM

Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz für Geschäfts- und Privatkunden. Als Regional- und City-Carrier vermarktet die WEMACOM Übertragungskapazitäten und realisiert mit Partnern den Ausbau des eigenen Glasfasernetzes. Das Telekommunikationsunternehmen ist ein Joint Venture der WEMAG AG und der Stadtwerke Schwerin GmbH.

Über die WEMAG

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich - vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung. Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Ansprechpartnerin: Dr. Diana Kuhrau Pressesprecherin der WEMAG Unternehmensgruppe Tel.: +49 385 755-2289 Mobil: +49170 921-2289 presse@wemag.com Hausadresse: WEMAG AG, Obotritenring 40, 19053 Schwerin www.wemag.com Aktuelle Infos: www.wemag.com/blog Unsere Fanseite: www.facebook.com/wemag 

31.08.2020 - Hinweise zu Sachbeschädigungen gesucht!

In der Vergangenheit kam es in der Stadt Wittenburg vermehrt zu Verunreinigungen und Sachbeschädigungen an städtischen Gebäuden, u.a. auch durch Graffiti. Die anschließende Beseitigung dieser Schäden hat einen erheblichen Kosten- und Arbeitsaufwand zur Folge. Die für diese Reparaturen und Neuanschaffungen benötigten finanziellen Mittel sind Gelder aller Steuerzahler und könnten wesentlich sinnvoller für die Bürgerinnen und Bürger eingesetzt werden. Da die Verursacher in der Regel nur schwer ermittelt werden können, bitten die Stadtvertretung und die Stadtverwaltung Wittenburg um Ihre Mithilfe bei der Aufklärung derartiger Sachverhalte.

MehlWelten Museum

Für jeden sachdienlichen Hinweis wird eine Belohnung von bis zu 500,00 € ausgelobt, die dann ausgezahlt wird, wenn die Hinweise und Informationen zu einer Überführung und rechtskräftigen Verurteilung eines Verursachers führen. Zeuge können sich direkt an die ortsansässige Polizei unter der Telefonnummer 03883/631-0 oder an die Stadt Wittenburg unter der Telefonnummer 038852-33118 sowie per Mail an klischewski@stadt-wittenburg.de wenden.

Bitte helfen Sie uns dabei, die Verantwortlichen für Vereinigungen und Sachbeschädigungen zukünftig zur Rechenschaft zu ziehen und unsere Stadt damit langfristig sauber zu halten.

Amt für Bürgerdienste und Bauen

 

14.07.2020 - Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2021/2022

Für alle Kinder, die in der Zeit vom 01. Juli 2014 bis zum 30. Juni 2015 geboren wurden, beginnt die Schulpflicht für das Schuljahr 2021/2022. Die Anmeldung für die Schulanfänger erfolgt unter vorheriger telefonischer Terminvergabe in der Woche vom 05. Oktober 2020 bis 09. Oktober 2020 in der Stadtverwaltung Wittenburg, Molkereistraße 4, 19243 Wittenburg, Zimmer 101, Frau Behnke.

Bitte vereinbaren Sie unter der Telefonnummer 038852-33106 einen Termin für die Anmeldung Ihres Kindes. Zur Anmeldung bringen Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular „Anmeldung zum Eintritt in die Grundschule zum Schuljahr 2021/2022“ sowie das Familienbuch bzw. eine Geburtsurkunde des Kindes mit.

Die Anmeldeformulare liegen ab sofort in den Kindertagesstätten sowie im Aufsteller für Antragsformulare bei der Stadt Wittenburg zu den bekannten Öffnungszeiten für Sie bereit. Weiterhin steht das Formular auf der Internetseite der Stadt Wittenburg unter www.amt-wittenburg.de zur Verfügung.

Zurückstellungen aus den Vorjahren sind ebenfalls neu anzumelden. Das Einzugsgebiet umfasst die Stadt Wittenburg mit den Ortsteilen Helm, Klein Wolde, Wölzow, Ziggelmark, Körchow, Perdöhl, Zühr, Lehsen und die Gemeinde Wittendörp mit den Ortsteilen Boddin, Döbbersen, Drönnewitz, Dodow, Dreilützow, Luckwitz, Harst, Karft, Pogreß, Raguth, Waschow, Woez, Püttelkow, Tessin. 

25.03.2020 - Fotowettbewerb zur Erstellung des Wittenburger Wandkalenders 2021

Fotografieren ist wie schreiben mit Licht, wie musizieren mit Farbtönen, wie malen mit Zeit und sehen mit Liebe (Almut Adler)

Auch 2020 schmückt der Wandkalender Wittenburgs seit seinem Erscheinen wieder zahllose Wände in den verschiedensten Haushalten innerhalb und außerhalb der Stadt und ihrer Ortsteile und bereitet nun vielen - ob jung, ob alt – große Freude. Kein Wunder, ist er doch ein Beweis von impressionsreicher Kreativität und außergewöhnlichem Einfallsreichtum. Dank der unkomplizierten und konstruktiven Zusammenarbeit mit Heike Bendix, Jasmin Fischer, Christiane Flegel, Tina Hölker, Nico Kobus-Prehn, Inge Moldt, Eckhardt Pflughaupt, Tina Schulze und Gerd Wendt, die dem Aufruf im vergangenen Jahr gefolgt sind und zahlreiche wunderschöne Bilder einreichten, konnte am Ende des Jahres ein Kalender präsentiert werden, der die verschiedensten „Wege durch Wittenburg“ und die zugehörigen Ortsteile darstellt.

Mit sehenswerten Naturaufnahmen von der Motel, der Zugbrücke, dem Schäferbruch, dem Naturbadeteich oder dem Weg zum Amtsberg sind Fotos entstanden, die zum Staunen verführen. Auch mit Bildern von der Grundschule am Friedensring, der ehrwürdigen Bartholomäuskirche, dem Amtsbergturm sowie der Grabkapelle in Lehsen sind außergewöhnliche Aufnahmen gemacht worden, die die individuellen Fähigkeiten der Künstler präsentieren.

An diesen Erfolg soll auch 2021 nahtlos anknüpft werden. Der Wandkalender 2021 folgt dieses Mal jedoch dem Motto: „Kleine Schönheiten Wittenburgs“, das frei interpretierbar ist.

Sicher lassen sich in der Stadt Wittenburg und ihren Ortsteilen wieder unzählige Motive finden, die es mehr als wert sind von der Kamera festgehalten zu werden. Mit dem geübten Blick und auf der Suche nach dem Unbekannten und Unentdeckten in Wittenburg können die Fotografinnen und Fotografen ihrer Kreativität wieder freien Lauf lassen.

Alle Bürgerinnen und Bürger haben auch 2021 erneut die Chance, den großformatigen Wandkalender mit originellen Ideen mitzugestalten.

Alle eingereichten Bilder werden auch auf der Internetseite www.amt-wittenburg.de präsentiert. Der Wettbewerb richtet sich an Hobbyfotografinnen und Hobbyfotografen. Einziges Kriterium: die Fotos müssen in Wittenburg und/oder deren Ortsteile aufgenommen worden sein.

Einsendeschluss ist der 07.09.2021.

Die Siegerinnen und Sieger des Fotowettbewerbes werden zum Neujahrsempfang der Stadt Wittenburg 2021 eingeladen.

„Ich freue mich, dass wir diesjährig bereits zum dritten Mal einen wirklich schönen Kalender präsentieren konnten und hoffe, die Fotografinnen und Fotografen finden auch für den neuen Kalender wieder viele Möglichkeiten, besonders schöne Ecken und Perspektiven von Wittenburg und ihren Ortsteilen auf einem Foto festzuhalten. Ich bin sehr gespannt welche Motive Sie für uns ‚einfangen‘ und freue mich auf einen interessanten und ideenreichen Wettbewerb, denn wie schon David Hume feststellte: ‚die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet‘“, so Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann. Vielleicht ist es besonders in dieser Zeit eine willkommene Abwechslung, den Fotoapparat in die Hände zu nehmen und sich bei einem gemütlichen Spaziergang auf die Suche nach den Schönheiten Wittenburgs und ihrer Ortsteile zu begeben.

Einsendungen: Per E-Mail an baran@stadt-wittenburg.de (Nur mit allen erforderlichen Angaben zur Einsenderin/zum Einsender sowie zum Foto – vergl. Teilnahmebedingungen)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Wittenburg - telefonisch: 038852 33 119 oder per E-Mail an baran@stadt-wittenburg.de 

Mit der Einsendung der Fotos werden die Teilnahmebedingungen anerkannt. Diese finden Sie auf unserer Homepage www.amt-wittenburg.de 

 

Julia Baran/ Öffentlichkeitsarbeit

25.03.2020 - ACHTUNG! Aufgrund des Corona-Virus ist die Verwaltung seit dem 16.03.2020 für den Besucherverkehr geschlossen

Einlaß ausschließlich nach Terminabsprache - Außnahme Bürgerinnen und Bürger, die einen Wahlschein für die Durchführung der Briefwahl beantragen wollen

Bürgerinnen und Bürger mit dringenden Anliegen können sich per Telefon oder über Mail an die zuständigen Fachbereiche wenden und ihr Anliegen mitteilen sowie weitere Absprachen zur Erledigung treffen. 

Sie finden die Geschäftszeiten, Mailadressen und Telefonnummern in jeder Ausgabe des Wittenburger Stadt- und Landboten und auf unserer Internetseite www.amt-wittenburg.de.

Telefonisch erreichen Sie die Verwaltung zu den angegebenen Geschäftszeiten

Montag 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 15.30

Dienstag 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 15.30

Donnerstag 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag 08.30 bis 12.00 Uhr 

(Änderungen bei Fortschreiten der Corona-Pandemie vorbehalten)

Nur in nicht aufzuschiebenden Fällen kann nach vorheriger Terminvereinbarung die Angelegenheit persönlich geklärt werden.

  1. Schloss Dreilützow im Herbstlicht
    In den Herbstferien Freiaktion am Schloss Dreilützow

    Schloss Dreilützow lädt Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren am Mittwoch dem 7.10.20 ab 10:00 Uhr zum Bogenschießen in den Schlosspark ein. Bei schlechtem Wetter kleine Sporthalle. Ende gegen 12.30 Uhr. Anleiten wird dieses Bogenschießen der Erlebnispädagoge Harald Jäger aus Schwerin. Interessierte Kinder und Jugendliche können mitten in ihren Herbstferien gerne vorbeischauen und einen interessanten Vormittag in Dreilützow erleben. Infos: www.schloss-dreiluetzow.de 

  2. Ferienzeit Schloss DL
    Herbstferienfreizeit im Schloss Dreilützow

    Schloss Dreilützow bietet kurzfristig eine kleine Herbstferienfreizeit vom 04.-07.Oktober 2020 für Kinder aus Mecklenburg-Vorpommern an. Junge Leute im Alter von 8-14 Jahren können sich zu dieser Freizeit mit drei Übernachtungen ab sofort anmelden. Mit den Mitarbeitern des Hauses und jugendlichen Helfern können spannende und interessante Tage im 300 Jahre alten Gutshaus verbracht werden. Anmeldungen bitte direkt im Schloss Dreilützow. Anmeldung und Nachfragen unter: Schloss Dreilützow / Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V. Am Schlosspark 10 19243 Dreilützow Telefon: 038852-50154 Email: schloss3L@t-online.de www.schloss-dreiluetzow.de 

  3. Schloss Dreilützow

    Durch die Schulschließungen in Deutschland war auch das Schullandheim Schloss Dreilützow der Caritas im Norden in Westmecklenburg arbeitsfähig. Aber, die Mitarbeiter des Schullandheimes hatten sich was tolles ausgedacht. In kleinen lehrreichen Filmchen aus dem Schloss Dreilützow sind aufgenommen worden. Diese sind auf der Internetseite von Schloss Dreilützow www.schloss-dreiluetzow.de  zu sehen. Einfach mal reinschauen!

  4. Vater - Kind Wochenende
    Wochenenden für Väter und Kinder 2020

    Viele Väter haben den Wunsch, mehr mit den eigenen Kindern zu unternehmen und des Öfteren Zeit mit ihnen zu verbringen. Manchmal fehlt aber einfach ein Anlass, oder eine Idee. Schloss Dreilützow veranstaltet im Jahr 2020 mehrere Vater-Kind Wochenenden. Mehr Informationen finden sich auf der Internetseite von Schloss Dreilützow www.schloss-dreiluetzow.de

1/4