1. Amtsbergpark
    Amtsbergpark in Wittenburg

     

     

     

     

    Im Hintergrund die ehemalige Amtsbergschule auf dem Amtsberg. Hier ist das Mehlweltenmuseum untergebracht.

  2. Winterlandschaft - Nadine Oldenburg
    Winterlandschaft

    Eingereicht von Nadine Oldenburg aus Wittenburg (Fotowettbewerb 2016).

  3. Winterlandschaft zwischen Lehsen und Dodow - Karin Owszak
    Winterlandschaft zwischen Dodow und Lehsen

    Die Landschaft präsentiert sich wie mit Puderzucker überzogen.

  4. Herbst am Woezer See
    Herbsttag am Woezer See

    Spaziergang an den Woezer See. Wie das Laub raschelt und der Wind das trockene Laub von den Bäumen weht ...

     

  5. Butterblumen
    Butterblumenblüte in einer Obstplantage bei Wittenburg

  6. Bürgerpark
    Am Bürgerpark in Wittenburg

    Der Bürgerpark, den die Stadt Wittenburg 2011 neu anlegen lies, verbindet die Altstadt Wittenburgs mit dem Wohngebiet am Löninger Ring. Der Park lädt zum Verweilen ein. Familien mit Kindern treffen sich auf dem Abenteuerspielplatz.

     

  7. Bürgerpark
    Blühende Obstbäume im Bürgerpark

     

     

  8. Waschow - Teich am Lindenweg
    Teich an der Lindenallee in Waschow

  9. Stadtteich - Foto Karin Owszak
    Stadtteich in Wittenburg

     

     

     

  10. Frühling im Amtsbergpark - Foto Karin Owszak
    Frühling im Amtsbergpark

  11. Kraniche am Himmel
    Kraniche am Himmel über Wittenburg

    Die Landschaft um Wittenburg ist geprägt von Wäldern, Wiesen und Feldern.

    Im Nordwesten Wittenburgs befindet sich das Biosphärenreservat Schaalsee.

  12. Krokusse
    Frühling ...

    Ein kleiner Teppich aus lilafarbenen Krokussen am Wegesrand, entlang der Kastanienallee in Wittenburg, erfreut die vorbeikommenden Spaziergänger.

  13. Waschow - Lindenalle
    Waschow - Triftweg

    Der Triftweg ist ein Verbindungsweg zwischen dem Dorfkern und dem Karfter Weg.

  14. Singschwäne
    Singschwäne auf dem Woezer See

    Kurz vor Einbruch der Dämmerung kommen hunderte Singschwäne angeflogen und lassen sich zur Nacht auf dem See nieder. Singschwäne werden auch als die "Stimmwunder des Winters" bezeichnet. Bevor man die Vögel sichtet, ist der Schwanengesang lange vorher zu hören.

  15. Am Woezer See
    Blick auf die Kirche zu Döbbersen

    Das Foto wurde an einem frostigen Januarabend am Woezer See aufgenommen.

    Am anderen Ufer sehen Sie die St. Vitus Kirche zu Döbbersen.

  16. Bartholomäuskirche zu Wittenburg
    Bartholomäuskirche zu Wittenburg

    Die um 1240 errichtete Kirche steht am Rande des Marktplatzes in Wittenburg. Weit ragt der 65 Meter hohe Kirchenturm, der erst 1907/1908 an der Westseite errichtet wurde, über die Dächer Wittenburgs hinaus.

    Kirchgemeinde St. Bartholomäus zu Wittenburg

  17. Wittenburger Rathaus
    Rathaus am Marktplatz in Wittenburg

    Das Rathaus in Wittenburg wurde 1852 nach den Plänen des Schweriner Hofbaumeisters Georg Adolph Demmler im Stil des Historismus gebaut. Heute beheimatet das Gebäude die Stadtbibliothek, das Standesamt, den Ratsaal und Fraktionsräume.

  18. leuchtende Kornblumen
    Die Mohnblume überlässt der Kornblume das Feld!

    Unglücklich Verliebte sagen mit der Kornblume „Ich gebe die Hoffnung nicht auf!“

  19. Park Zühr
    Naturgarten im Park Zühr

    Hinter dem Schloss Zühr - Einrichtung der Caritas Mecklenburg e.V. (Sozialtherapoltische Wohn-, Arbeits- und Lebensgemeinschaft) liegt ein naturbelassener Park, der von den Bewohnern der Einrichtung gepflegt wird. Der Park ist für alle Besucher zugängig, so sie sich an die dort geltenden Regeln halten. Diese sind gut sichtbar am Eingang zum Park angebracht.

  20. _DSC7277
    Blick über die Felder von Raguth in Richtung Straße zwischen Drönnewitz und Tessin

  21. Straße zwischen Zwölf Apostel und Gammelin 1
    Obstbaumblüte in Wittendörp

    Jedes Jahr im späten Frühling schön anzusehen, die Obstbaumblüte an der Straße von Wittenburg kommend in Richtung Gammelin.

  22. Rapsblüte
    Rapsblüte bei Tessin

  23. Landgasthof Zur Mühle (11)
    Gaststätte Zur Mühle in Wittenburg

  24. Grabkapelle der Laffert
    Frühdeutscher Turmhügel in Lehsen

    Auf dem Turmhügel ist von der Familie Ernst August von Laffert 1868 eine neogotische Grabkapelle erbaut worden. Links neben dem ehemaligen Gasthof führt ein schmaler Weg (Kastaniensteig) direkt zu dem Turmhügel.

  25. Löwenapotheke
    Ziegenmarkt in Wittenburg

    Wenn die Wittenburger über den Platz vor der Löwenapotheke reden, meinen sie den "Ziegenmarkt". In den dreißiger Jahren wurden hier Märkte abgehalten und alles angeboten, was der Ackerbauer über seinen eigenen Bedarf ernten und erwirtschaften konnte. Kartoffeln, Rüben, Bohnen, Milch und auch das Getier - Enten, Gänse, Ziegen. Die Ziege war die "Kuh des kleinen Mannes". Diese Tiere wurden zahlreich in Wittenburg gehalten.

  26. Landschaft bei Klein Wolde
    Landschaft bei Klein Wolde

    Traumhafte Hügellandschaft in der Nähe von Woldmühle bei Klein Wolde - ein Ortsteil der Stadt Wittenburg.

  27. Kirchenstraße
    Kirchenstraße in der Wittenburger Altstadt

    Wittenburg ist eine typisch mecklenburgische Altstadt mit einem mittelalterlichen Stadtkern der liebevoll saniert wurde. Ein markanter Gürtel aus Linden- und Kastanienbäumen umschließt die Altstadt. Ein Sapziergang auf den Wallanlagen lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

  28. MehlWelten Museum
    Amtsberg Wittenburg - Im Hintergrund das MehlWelten Museum

    Auf dem Amtsberg befindet sich neben dem MehlWelten Museum, in dem übrigens 2.900 Mehlsäcke aus über 130 Ländern aufbewahrt werden, Wittenburgs Heimatstube und der Amtsbergturm, in dem wechselnde Ausstellungen besucht werden können.

    Zum Museum ...

  29. Sportplatz
    Moderner Sportplatz in Wittenburg

    Der Sportplatz steht den Schülerinnen und Schülern des gymnasialen Schulzentrums Wittenburg und Vereinen zum Training zur Verfügung.

  30. Treibhaus der Zukunft
    Schloss Dreilützow - Innenansicht Treibhaus

    Eine 500 qm große Feldsteinscheune bietet Gästen des Hauses und anderen Nutzern einen ganz besonderen Ort für ihre Aktivitäten. Angeschlossen ist eine Fläche von ca. 320 qm überdachtes Gartenland, welches in den Monaten März bis Oktober bepflanzt wird.

    Informationen zum Treibhaus finden Sie HIER.

  31. Seeweg in Woez - Getreide
    Seeweg in Woez

    Der Weg führt von der Ortschaft Woez über den Hügel direkt zum Woezer See. Woez selbst ist ein kleines kuscheliges Dorf in der Gemeinde Wittendörp.

    Natur und Kultur Woezer See e.V.

  32. Mohnblumen & Kamille1
    Kamille, Mohn- und Kornblumen

     

    Kamille, wohin man schaut!

    Aufgenommen im Ortsteil Luckwitz der Gemeinde Wittendörp,  Alter Siedlerweg

  33. Landschaft bei Wittendörp OT Tessin
    Landschaft bei Wittendörp OT Tessin

    Die Natur hat sich einen Teppich aus Kornblumen gewebt. Wunderschönes Landschaftsbild im Umland der Gemeinde Wittendörp.

  34. Feldrand bei Zühr
    Mohnblumen am Feldrand

    Juni, die Zeit der Mohn- und Kornblumenblüte.

     

     

     

     

    Karin Owszak

  35. 1Glücksfänger von Wittenburg
    Der Glücksfänger von Wittenburg mit dem Glücksschwein

    Aus Anlass ihres 190-jährigen Bestehens machte die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin ihren ersten beiden Geschäftsstandorten (Schwerin und Wittenburg) 2012 je ein Geschenk. Die Stadt Wittenburg erhielt mit der Figur des "Glücksfängers" eine wunderschöne Skulptur, die die Wittenburger in ihr Herz geschlossen haben (Vater der Figuren: Bernd Streiter)

  36. Dreilützow - Schloss im Nebel (1)
    Ein Morgen im Oktober im Schlosspark Dreilützow

    Zum Schloss Dreilützow gehört ein mehrere Hektar großes Gelände. Das Schloss, in Trägerschaft der Caritas Mecklenburg e.V., ist ein Haus für alle, die mit mehreren Leuten entspannte und kreative Tage erleben wollen. Auf dem Gelände befindet sich ein englischer Landschaftspark.

    Mehr zum Schullandheim ...

  37. Ernte
    Getreideernte wie zu Großvaters Zeiten

    Die Mitglieder des Vereins Förderkreis Mühle Wittenburg ernten in jedem Sommer das im Herbst gesäte Getreide mit der Sense. Anschließend wird esw zu Garben gebunden und auf Hocke gesetzt. Im Frühjahr, beim Mühlenfest, wird das bis dahin eingelagerte Getreide gedroschen.

  38. Auf dem Stadtwall.Karin Owszak

  39. Woez am Seeweg
    Landschaft bei Woez

    Ich ziehe deshalb den Herbst dem Frühjahr vor, weil das Auge im Herbst den Himmel, im Frühjahr aber die Erde sucht.

     

    Søren Aabye Kierkegaard (1813 - 1855)
    dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller

1/39
Bürgerservice
Informationen & Hinweise

CORONA-VIRUS

Meldungen und Informationen an die Stadtverwaltung
Verwaltungshaus Molkereistraße 4

Haben Sie etwas endeckt, was Sie uns unbedingt sofort mitteilen wollen?

Nutzen Sie unseren Onlineservice.

Info@stadt-wittenburg.de

 

HERZLICH WILLKOMMEN!

Über das "LEADER-Logo" gelangen Sie zur Internetseite der LEADER – Region „Mecklenburger Schaalseeregion – Biosphärenreservatsregion“

Leader-Logo

Interaktives Informationssystem mit Ortsplan

Bender-Button

Wünschen Sie einen Eintrag, dann können Sie sich gerne an FRANK BARTELS, Mobil ++49 (0)171 / 8302400, Mail: bartels@bender-verlag.com wenden.

AKTUELLES

19.02.2020 - Förderaufruf - Förderung von Kleinprojekten

Gute Chancen für patente Ideen – Fördermittel jetzt beantragen!

Förderung von Kleinprojekten über die LEADER- LAG Mecklenburger Schaalseeregion - Biosphärenreservatsregion

Eine Badeplattform, Bänke an Wanderwegen, ein Trimm-Dich-Pfad, Elektro-Ladestationen, Schutzhütten oder Verkaufsautomaten für regionale Produkte - Das Land Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die engagierte und aktive eigenverantwortliche ländliche Entwicklung und stärkt die regionale Identität durch die Bereitstellung eines Regionalbudgets für Kleinprojekte. Dafür werden die Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) in Mecklenburg-Vorpommern, und so auch die LAG Mecklenburger Schaalseeregion – Biosphärenreservatsregion (LAG MSR), aktuell mit einem zusätzlichen Regionalbudget von jeweils bis zu 200.000 Euro jährlich ausgestattet.

Die Regionalbudgets werden zu 90 Prozent aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschützes“ (GAK) und zu 10 Prozent durch die Landkreise gefördert. Damit können Kleinprojekte mit höchstens 20.000 Euro Gesamtausgaben mitfinanziert werden. Diese wählt die jeweilige Lokale Aktionsgruppe auf der Grundlage ihrer Entwicklungsstrategie aus.

Maximal 80 Prozent, höchstens 16.000 Euro, können je Projekt als Zuschuss gefördert werden. Grundlage ist die Richtlinie für die Förderung von Kleinprojekten im Rahmen eines GAK-Regionalbudgets (GAK-RBFöRL M-V) die am 15.02.2021 durch das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt M-V veröffentlicht wird.

Förderanträge, Fördergegenstand und weitere Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle des Regionalmanagements der LAG MSR und über deren Homepage. Das Regionalmanagement empfiehlt, im Vorfeld Kontakt mit der Geschäftsstelle der LAG MSR aufzunehmen. Anträge auf Gewährung einer Zuwendung für Kleinprojekte können für dieses Haushaltsjahr bis zum 31. März 2021 (Posteingang) bei der LEADER-Geschäftsstelle gestellt werden.

Regionalmanagement der LAG Mecklenburger Schaalseeregion – Biosphärenreservatsregion Karin Homann / Sybille Lorenz, Tel: 038872 929-120, Fax: 038872 929-22, Mail: k.homann@rehna.de, Web: www.LEADER-Schaalsee.de, Amt Rehna Freiheitsplatz 1, 19217 Rehna

28.01.2021 - IHK-Informationen Handel: Marktpräsenzprämie, Liquiditätshilfe Spezial, Brückenfinanzierung (Stand: 27.01.2021)

Beachten Sie dringend die Antragsvoraussetzungen, bevor Sie die Antragstellung vornehmen. Für Rückfragen nutzen Sie, wie gewohnt, die telefonische IHK-Corona Hotline 0385 5103-103.

Marktpräsenzprämie MV

Dies ist ein Programm für in besonderem Maße betroffene Einzelhandelsbetriebe. Für ausführlichere Informationen lesen Sie den hier verlinkten Artikel auf der IHK-Webseite oder nehmen Sie am Webinar am 01.02.2021, 15:00 Uhr teil. Hier geht es zur Webinar-Anmeldung.

Kriterien in der Übersicht:

  • Antragsberechtigte: Stationärer Einzelhandel (ohne KFZ-Handel) mit Hauptsitz in MV
  • Voraussetzungen: durchschnittlicher Umsatzrückgang von 70 % in den Monaten November und Dezember 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum
  • Umfang: Einmalzahlung von 5000 Euro
  • Antragsformulare: https://www.lfi-mv.de/foerderungen/marktpraesenzpraemie/
  • Antragseinreichung: in Papierform bei der IHK zu Schwerin

Rückzahlbare Corona-Liquiditätshilfe II

Das Land Mecklenburg-Vorpommern hat das Programm für die Gewährung von rückzahlbaren Corona-Liquiditätshilfen neu aufgelegt, so dass Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten, die wegen coronabedingter Einnahmeausfälle Liquidität für ihre laufenden betrieblichen Ausgaben bis zum 31. März 2021 benötigen, diesen Bedarf hieraus decken können. Sonderkonditionen Einzelhandel: Liquiditätshilfen zwischen 20.001 EUR und 200.000 EUR sind in den ersten beiden Jahren zins- und tilgungsfrei. Danach fallen Zinsen in Höhe von 3,69 % p.a. an. Die Antragstellung erfolgt über die GSA. Hier finden Sie weitere Informationen zur Corona-Liquiditätshilfe II (GSA)

 

Landesprogramm Brückenfinanzierung (Schließungsbetriebe ab 16.12.2020) MV legt zudem ein neues Zwischenfinanzierungsprogramm für Unternehmen auf, die ab dem 16. Dezember 2020 schließen mussten. Ziel ist insbesondere die Vorfinanzierung bis zur Auszahlung der Überbrückungshilfe III (ÜH III). Dies ist derzeit in Vorbereitung. Geplant sind folgende Modalitäten:

  • Antragsformulare voraussichtlich ab Ende dieser Woche auf den Seiten der GSA abzurufen
  • 45% der Fixkosten werden entsprechend der Voraussetzungen für ÜH III finanziert
  • maximal 200.000 € insgesamt
  • Rückzahlung nach Erhalt der ÜH III (ÜH III)

15.01.2021 - Widerspruchsrecht gegen Datenübermittlung nach dem Bundesmeldegesetz (BMG)

Gemäß des Bundesmeldegesetzes weist die Meldebehörde des Amtes Wittenburg darauf hin, dass Betroffene das Recht haben, in nachfolgenden Fällen die Weitergabe ihrer Daten zu widersprechen. Sofern Sie Widerspruch erheben, gilt dieser jeweils bis zum Widerruf.

  1. Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Soweit Sie die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können Sie der Datenübermittlung gemäß § 36 Abs. 2 Satz 1 BMG in Verbindung mit (i.V.m) § 58 c Abs. 1 Satz 1 des Soldatengesetzes widersprechen.
  2. Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören Sie können der Datenübermittlung gemäß § 42 Abs. 3 Satz 2 BMG i.V.m § 42 Abs. 2 BMG widersprechen.
  3. Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien, Wählergruppen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen Sie können der Datenübermittlung gemäß § 50 Abs. 5 BMG i.V.m § 50 Abs. 1 BMG widersprechen.
  4. Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten aus Anlass von Alters- oder Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk Sie können der Datenübermittlung gemäß § 50 Abs. 5 BMG i.V.m § 50 Abs. 2 BMG widersprechen.
  5. Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Adressbuchverlage Sie können der Datenübermittlung gemäß § 50 Abs. 5 BMG i.V.m § 50 Abs. 3 BMG widersprechen.

Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift gegenüber dem Amt Wittenburg, Amt für Bürgerdienste und Bauen, Molkereistraße 4, 19243 Wittenburg zu erklären. 

15.01.2001 - Grußworte zum Jahresbeginn

Liebe Wittenburgerinnen und Wittenburger, Liebe Wittendörperinnen und Wittendörper,

es ist mir eine ausgesprochene Ehre und Freude, als neu gewählter Bürgermeister der Stadt Wittenburg und Leitender Verwaltungsbeamter des Amtes einige Worte an Sie zu richten.

Zunächst wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr 2021. Wir alle leben in der Hoffnung, dass nach diesem äußerst ungewöhnlichen Jahr 2020 bald wieder Normalität in unseren Alltag einkehrt und wir wieder wie gewohnt unsere Familien und Freunde besuchen, sowie in unseren Vereinen und Verbänden wieder ohne Einschränkungen aktiv mitwirken können. Es bleibt zu hoffen, dass in diesem Jahr auch öffentliche Veranstaltungen möglich sein werden und wir gemeinsam gesellschaftliche Ereignisse feiern können.

Das Jahr 2020 war in Wittenburg ein sehr politisches Jahr und für mich persönlich ein sehr spannendes und ereignisreiches Jahr. Ich habe mit vielen von Ihnen offene und ehrliche Gespräche geführt, die mich sehr berührt, gefreut und nachdenklich gemacht haben. Sie berichteten mir dabei von Ihren Wünschen für Wittenburg, aber auch von persönlichen Sorgen und Nöten. Beispielhaft seien hier die Bürgerinitiative Zukunft-Ziggelmark, die Wittenburger Schützenzunft, die Kirchgemeinde und der Förderverein zur Erhaltung der Bartholomäuskirche genannt.

Das persönliche und offene Gespräch auf Augenhöhe, sowie die Akzeptanz von Andersdenkenden und der Respekt voreinander sind sehr wichtig für ein funktionierendes gesellschaftliches Leben, in dem wir uns auch gerne gesellschaftlich engagieren.

Ich werde weiter mit unseren Vereinen, Verbänden, Unternehmen, Fraktionen, den Bürgern in der Stadt, in den Ortsteilen und im gesamten Amtsbereich im Gespräch bleiben und neu ins Gespräch kommen. Persönlich freue ich mich sehr, wenn Sie auf mich zukommen und mich kontaktieren.

Durch einen offenen und ehrlichen Umgang miteinander werden wir den Zusammenhalt in unserer Stadt und im Amt stärken, das Ehrenamt fördern und damit auch einen positiven Beitrag für ein besseres Miteinander leisten. Dazu stehe ich u.a. mit dem Wittendörper Bürgernetzwerk in Kontakt. Hier gibt es bereits sehr gute Ideen. Diese Engagierten und viele andere, sind die Menschen, die unsere Stadt und unser Amt lebens- und liebenswerter machen.

Johann Gottfried Frey schrieb einst: „Zutrauen veredelt die Menschen, ewige Bevormundung hemmt das Reifen.“ Ich traue uns zu, dass wir Wittenburg und Wittendörp im Sinne aller gestalten.

Herzlichst Ihr Christian Greger

Bürgermeister der Stadt Wittenburg Leitender und Verwaltungsbeamter des Amtes Wittenburg

07.01.2021- Stadtbibliothek öffnet für Leser - kontaktlose Ausleihe möglich

Stadtbibliothek geht nach langer Schließung nun neuen Weg

Seit Beginn des zweiten Lockdown im November sind unsere Türen für die Besucher der Stadtbibliothek aufgrund der Corona-Infektionsschutzmaßnahmen geschlossen. Das wird wohl auch noch einige Zeit so bleiben. Aber wir haben uns gemeinsam einen Weg überlegt, wie vielfältige und abwechslungsreiche Medienvielfalt der Stadtbibliothek trotzdem genutzt werden kann.

Ab Dienstag dem 12. Januar 2021 bieten wir die Möglichkeit der kontaktlosen Ausleihe für unsere Nutzer an. Alle, die dringend einen neuen Lieblingsroman, einen spannenden Thriller, ein Kinderbuch oder auch unsere beliebten Tonie-Figuren benötigen, können ab kommender Woche einfach Kontakt zur Stadtbibliothek aufnehmen. Sie erreichen uns während der Öffnungszeiten telefonisch unter 038852-33114 oder 038852-33404. Gerne können Sie auch jederzeit eine E-Mail schicken an wulff@stadt-wittenburg.de. Ihre Medienwünsche werden dann zu einem vereinbarten Termin bereitgestellt. Nutzen Sie für die Recherche der ausgewählten Medien entweder den Online-Katalog der Stadtbibliothek oder lassen Sie sich persönlich am Telefon beraten. Wir bitten Sie um Verständnis, dass maximal 10 Medien für die Ausleihe bereitgestellt werden können.

Diese Zeit stellt uns alle vor neue und besondere Herausforderungen. Wir hoffen das Angebot der kontaktlosen Ausleihe hilft unseren Lesern und Leserinnen etwas durch diese triste Zeit. Natürlich hoffen auch wir, bald wieder persönlich für Sie da sein zu können.

Katrin Wulff/Stadtbibliothek Wittenburg

27.11.2020 - ACHTUNG! Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Verwaltung für den Besucherverkehr weiterhin geschlossen

Einlaß ausschließlich nach Terminabsprache 

Bürgerinnen und Bürger mit dringenden Anliegen können sich per Telefon oder über Mail an die zuständigen Fachbereiche wenden und ihr Anliegen mitteilen sowie weitere Absprachen zur Erledigung treffen. 

Sie finden die Geschäftszeiten, Mailadressen und Telefonnummern in jeder Ausgabe des Wittenburger Stadt- und Landboten und auf unserer Internetseite www.amt-wittenburg.de.

Telefonisch erreichen Sie die Verwaltung zu den angegebenen Geschäftszeiten

Montag 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 15.30

Dienstag 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Mittwoch 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 15.30

Donnerstag 08.30 bis 12.00 Uhr 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag 08.30 bis 12.00 Uhr 

(Änderungen bei Fortschreiten der Corona-Pandemie vorbehalten)

Nur in nicht aufzuschiebenden Fällen kann nach vorheriger Terminvereinbarung die Angelegenheit persönlich geklärt werden.

02.11.2020 - WEMAG verstärkt Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Informationsveranstaltungen werden bis auf weiteres abgesagt / Infomobil fährt nicht mehr / Kundencenter am Obotritenring bleibt vorerst geöffnet

Aufgrund des neuen Beschlusses von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verstärkt auch die WEMAG AG ihre Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Virus. Das Infomobil wird bis auf weiteres nicht mehr durch das Netzgebiet touren. Das Kundencenter am Obototritenring 40 bleibt unter Einhaltung strenger Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Besucher zunächst geöffnet. Die Servicecenter in den fünf Netzdienststellen an den Standorten Gadebusch, Hagenow, Neustadt-Glewe, Bützow und Perleberg sind jedoch für den Besucherverkehr geschlossen.

Veranstaltungen der WEMAG und ihrer Töchter, die für den November geplant waren, werden abgesagt. Dies betrifft zum einen die Baumpflanzaktion, aber auch die geplanten Informationsveranstaltungen zum geförderten Breitbandausbau in der Stadt Parchim und im Landkreis Prignitz. „Es ist natürlich sehr schade, dass wir nicht persönlich vor Ort sein können, um den Kunden ihre Fragen zu beantworten. Wir haben allerdings bereits während der ersten Corona-Welle eine digitale Lösung entwickelt, die wir den förderfähigen Haushalten ans Herz legen“, so Michael Hillmann, Vertriebsleiter der WEMAG.

Unter www.wemag.com/internet#einwohnerversammlung finden alle Interessierten ein ausführliches Erklärvideo mit allen Informationen rund um den Breitbandausbau der WEMACOM Breitband GmbH und das Glasfaser-Internet der WEMAG, die auch auf den Veranstaltungen vor Ort präsentiert werden. Wer darüber hinaus Unterstützung beim Ausfüllen der Verträge benötigt, erhält auch hierzu in einem Video auf der Internetseite der WEMAG die wichtigsten Hinweise.

Die digitale Hilfestellung zu den Vertragsunterlagen ist unter www.wemag.com/internet#Fragen-Antworten in den Punkten 14 und 15 abrufbar. Selbstverständlich sind der Kundenservice der WEMAG und der WEMACOM auch weiterhin telefonisch sowie per Mail erreichbar.

Fragen zu Erdgas, Ökostrom oder anderen Produkten der WEMAG nehmen die Kollegen unter der 0385 . 755-2755 oder unter service@wemag.com entgegen.

Um alle Anliegen zum Glasfaser-Internet der WEMAG kümmert sich der Kundenservice unter 0385 . 2027-1111 oder unter internet@wemag.com. Wer sich genauer zum geförderten Breitbandausbau und zum Glasfaser-Hausanschluss informieren möchte, findet unter 0385 . 2027-9858 und hausanschluss@wemacom.de die richtigen Ansprechpartner.

Über die WEMAG

Die Schweriner WEMAG AG ist ein bundesweit aktiver Öko-Energieversorger mit regionalen Wurzeln und Stromnetzbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Zusammen mit der WEMAG Netz GmbH ist sie für ca. 15.000 Kilometer Stromleitungen verantwortlich, vom Hausanschluss bis zur Überlandleitung. Das Energieunternehmen liefert seinen Privat- und Gewerbekunden neben Strom, Erdgas und Netzdienstleistungen auch die Planung und den Bau von Photovoltaik- und Speicheranlagen, Elektromobilität, Internet, Telefon sowie Digital- und HD-Fernsehen aus einer Hand. Die 1997 gegründete Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM betreibt in Westmecklenburg ein umfangreiches Telekommunikationsnetz und baut mit Partnern Glasfasernetze für Privat- und Geschäftskunden in der Region. Regionale Verbundenheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit bestimmen das Handeln der WEMAG AG. Die WEMAG AG leistet erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien, berät zu Fragen der Energieeffizienz und bietet die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG. Die WEMAG AG befindet sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen ihres Versorgungsgebietes.

Ansprechpartnerin Presse: Dr. Diana Kuhrau Pressesprecherin der WEMAG-Unternehmensgruppe Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing Tel.: +49 385 755-2289 Mobil: +49170 921-2289 presse@wemag.com

  1. Schloss Dreilützow

    Durch die Schulschließungen in Deutschland war auch das Schullandheim Schloss Dreilützow der Caritas im Norden in Westmecklenburg arbeitsfähig. Aber, die Mitarbeiter des Schullandheimes hatten sich was tolles ausgedacht. In kleinen lehrreichen Filmchen aus dem Schloss Dreilützow sind aufgenommen worden. Diese sind auf der Internetseite von Schloss Dreilützow www.schloss-dreiluetzow.de  zu sehen. Einfach mal reinschauen!

  2. Vater - Kind Wochenende
    Wochenenden für Väter und Kinder 2020

    Viele Väter haben den Wunsch, mehr mit den eigenen Kindern zu unternehmen und des Öfteren Zeit mit ihnen zu verbringen. Manchmal fehlt aber einfach ein Anlass, oder eine Idee. Schloss Dreilützow veranstaltet im Jahr 2020 mehrere Vater-Kind Wochenenden. Mehr Informationen finden sich auf der Internetseite von Schloss Dreilützow www.schloss-dreiluetzow.de

1/2