Vereine berichten!

01.07.2019 - 30. Burg- und Schützenfest 2019

Wittenburger Schützenfest: Sonnenschein, Adlerschießen, Festumzug und Heiterkeit lockten Groß und Klein Bei kaiserlichem Wetter feierte die Wittenburger Schützenzunft ihr 30. Burg- und Schützenfest nach der Neugründung im Jahr 1990 und man kann auf 3 tolle Tage zurückschauen. Es war 13.08 Uhr am 01. Juni 2019, dem Schützenfestsamstag, als der hölzerne Adler vom 6 m hohen Mast abgeschossen wurde. Der treffsichere Schütze war Andreas Plock aus Wittenburg, der damit zum 1. Mal Schützenkönig der Zunft ist. An der Seite unseres neuen Königs stehen neben seiner Ehefrau Claudia der erste Ritter Mario Behnke mit Frau Andrea und der zweite Ritter Robert Luchs mit Freundin Julia. Präsentiert wurde das neue „Königstrio“ am Samstag um 15.00 Uhr bei der großen Königsproklamation auf dem Marktplatz. Die historische Stadtkette übergab dabei Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann, die dem neuen König alles Gute für seine einjährige Amtszeit wünschte.

Mit Gastvereinen, u.a. die Schützenzünfte aus Boizenburg, Brahlstorf, Scharnebeck, Vielank und Glaisin, der Freiwilligen Feuerwehr Wittenburg und dem Musikzug aus Rellingen fand im Anschluss der Festumzug durch die schön geschmückte Innenstadt statt.

Dank umfangreicher Unterstützung ist es wieder gelungen, das Festwochenende zu einem Höhepunkt in unserer Stadt werden zu lassen. Gerade der Talenteabend am Samstag und der Sonntag, unser Familientag, waren wie bereits in den vergangenen Jahren sehr gut besucht. Die Schaustellerfamilie Alberti sorgte für ein reges Treiben auf der Wiese vor dem Amtsgebäude.

Wir möchten uns auch bei allen Helfern, Unterstützern und Sponsoren ganz herzlich bedanken. Besonderer Dank gilt der städtischen Verwaltung und dem Bauhof der Stadt Wittenburg. Schon heute beginnen die Vorbereitungen für das Burg- und Schützenfest im Jahr 2020 und wir würden uns freuen, auch dann wieder mit Ihrer Unterstützung rechnen zu dürfen.

Wittenburger Schützenzunft - Der Vorstand i. V. Michael Luchs

Schützenfest (3) - Verein - Jasmin Fischer

Foto/Jasmin Fischer - Gruppenfoto mit dem Königspaar 2018/2019

Schützenfest (2)

Foto/Stadt Wittenburg - Michael Luchs, Sybill Moß, Andreas Langediekhoff, Dr. Margret Seemann, Claudia Plock, Andreas Plock, Andrea Behnke, Mario Behnke, Julia und Freund Robert Luchs (v. l.) bei der Königsproklamation

01.07.2019 - Der Förderverein zur Erhaltung der Bartholomäuskirche berichtet

Nach Pfingsten haben nun endlich die Renovierungsarbeiten im Inneren der Kirche begonnen. Es ist schon erstaunlich und geradezu bewundernswert, wie Gerüstbauer es vermögen, auch in komplizierten Raumsituationen sichere Rüstungen für kommende Arbeiten aufzustellen. Die Konstruktionen der Gerüstbauer werden den Konzertgästen der Musikfestspiele MV im September 2019 in unserer Bartholomäus-Kirche genügend Platz lassen. Alles, was aus der Kirche ausgeräumt werden musste, ist inzwischen unterhalb der Orgelempore und im Turmraum untergebracht worden. In diesen beiden Räumlichkeiten konnten noch vor Weihnachten 2018 die Renovierungsarbeiten beendet werden. Die schon aufgearbeiteten Kirchenbänke und viele weitere wertvolle Gegenstände im Inneren der Kirche wurden sorgfältig "verpackt". Die Maurer- und Malerarbeiten beginnen im Juli im Ostchor.

Dr. Barbara Gubalke

Gerüstbau in der Kirche - Sven Moß

Foto: Sven Moß/Gerüstbau in der Kirche

01.07.2019 - mühlen@mail Nr. 07/2019

mühlen@mail Nr. 07/2019 - Unter dieser Rubrik veröffentlicht der Förderkreis Mühle Wittenburg e.V. in loser Folge neue und oder interessante Kurznotizen aus dem Vereinsleben.

Mühlentag 2019

Wir in Wittenburg haben jetzt das 19. Mal am deutschen Mühlentag teilgenommen. Es war wieder eine erfolgreiche Veranstaltung. Die ersten Besucher kamen schon weit vor der Eröffnung um 11.00 Uhr. Die drehenden Mühlenflügel begrüßten die Besucher bereits aus der Ferne. Nachdem der Vereinsvorsitzende Martin Zecher gemeinsam mit der Bürgermeisterin Frau Dr. Margret Seemann den Mühlentag eröffneten, begann das Programm. Da waren die Mädels von der Tanzgruppe der Volkssolidarität, die Oldtimer Traktoren, das Schau-Dreschen mit dem alten Dreschkasten und am Nachmittag der Auftritt der Dörpschaft to Hagenow. Es gab die Strohballen-Springburg, das Getreidemahlen mit dem Handmahlstein, Fahrten mit der Eselkutsche, Gefflügelausstellung und Flohmarkt sowie den liebevoll gestalteten Kräutergarten. Natürlich gab es auch Kaffe, Kuchen, frisch gebackenes Brot, Schwein am Spieß, Bratwurst usw.

Aber das Wichtigste war die Besichtigung der 2014 restaurierten Windmühle. Der Andrang der Besucher war überwältigend groß, so dass Besucher leider auch warten mussten, bis der Einlass möglich war. Neben der geplanten zwei geführten Mühlenbesichtigungen wurde noch kurzentschlossen eine dritte Führung ermöglicht. Die Gäste waren begeistert von der Veranstaltung und das freute auch uns Organisatoren.

An dieser Stelle danken wir allen aktiven Vereinsmitgliedern und Helfern, den weiteren Unterstützern und Spendern. Wir hatten insgesamt knapp 1000 Besucher.

Glück zu!

N. Fenske Förderkreis Mühle Wittenburg e.V.

Mühlentag 2019 - Sarah Lübcke

Foto: Stadt Wittenburg/Sarah Lübcke

 
Urheber der Bilder
Förderverein zur Erhaltung der St. Bartholomäuskirche Wittenburg e.V.
Mühlenchemie GmbH & Co. KG
Martin Pankow
Klaus Ditte´
Maik Schrapers
TSG Wittenburg
Sandra Langediekhoff
Melanie Lange
Dr. Peter Warncke
Stadtverwaltung Wittenburg
Sven Moß
Karin Owszak/privat
Katharina Kleinke/Momentefotografie Ziggelmark
Schloss Dreilützow
Sarah Michelle Borgwardt
Hubert Wulf
Jasmin Fischer
Biosphärenreservat Schaalsee-Elbe